Nach der coronabedingten Wettkampfpause wurden bei heißem Spätsommerwetter in Uhingen die Regionalmeisterschaften für die U 14 ausgetragen. Für die LG Brenztal starteten in der Altersklasse W 12 Helena Baßmann, Lilli Haupt und Hanna Rziha. Beim Wurf mit dem 200 g schweren Ball zeigte Rziha ihr Talent und belegte mit 34,50 m den vierten Platz, Haupt kam mit 25 m auf Rang elf. In den anschließenden Vorläufen über 75 m sprinteten Rziha in 11,93 sec und Haupt in 12,12 sec durchs Ziel.

Baßmann gewann ihren Vorlauf in hervorragenden 10,94 sec und qualifizierte sich als Schnellste für das Finale. Im zwei Stunden später ausgetragenen Endlauf konnte Baßmann ihre Vorlaufzeit auf starke 10,92 sec verbessern und den Meistertitel gegen starke Konkurrentinnen gewinnen.

Im Hochsprung überquerte Rziha 1,20 m (Platz 8), während sich Baßmann auf sehr gute 1,39 m steigerte und damit Vizemeisterin wurde.

Auch im Weitsprung setzte Baßmann ihre Erfolgsserie fort und konnte mit einer Steigerung auf 4,25 m ebenfalls Vizemeisterin werden. Haupt verbesserte sich auf ansprechende 3,86 m und belegte einen guten 13. Platz unter mehr als 20 Teilnehmerinnen.

Im 60-m-Hürdenlauf sprintete Baßmann mit 11,96 sec auf den dritten Platz, während Haupt in 13,36 sec Siebte wurde. Die Kugel (3 kg) stieß Rziha auf gute 6,48 m und verbesserte damit ihre persönliche Bestleistung. Mit dieser Leistung wurde sie Sechste.

Nach einem langen Wettkampftag liefen Haupt und Baßmann die 800 m mit mehreren Altersklassen. Dabei glänzte Haupt mit der Vizemeisterschaft in starken 2:51:18 min, Baßmann kam nach 3:06:12 min als Fünfte ins Ziel.

Auch fünf Nachwuchsathleten der LG Staufen gingen in Uhingen an den Start. Bei den M 12 erreichte Laurin Pfeiffer Rang neun im Ballwurf mit 29 m und sprang als 14. 3,68 m weit. Sein bestes Ergebnis zeigte Luke Beruldsen über 800 m als Sechster in 3:07 min.

Theodora Papadimitriou (W 12) warf als Achte den Schlagball 29 m weit. Mona Lakhal erreichte über 800 m nach 3:11 min Rang sechs. Als gute Siebte sprang Anneke Wagner 4,04 m weit und überquerte als Zehnte 1,20 m im Hochsprung.