Athleten der LG Brenztal sind schon seit Jahren Gäste beim Burgauer Abendsportfest. Auch dieses Jahr standen bei böigem Wind wieder sieben Sportler an der Startlinie.

Bei den Schülern 14 gefiel erstmals in dieser Saison Noah Schmid mit einem Sieg über 100 m in 13,22 sec. Schade war für ihn nur, dass ihm 2/100 sec zur Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften fehlten.

Alle Weitspringer hatten es schwer, bei dem Wind den Absprung zu treffen. Schmid erzielte trotzdem eine Bestleistung mit 4,82 m (Platz zwei). In denselben Disziplinen startete seine Vereinskameradin Esta Mete bei den W 15. Im Weitsprung traf sie nie das Brett, somit wäre mehr drin gewesen als Rang fünf mit 4,21 m. Ebenfalls Fünfte wurde sie im 100-m-Sprint in 14,37 sec.

Jeweils ganz knapp an ihre Bestzeit heran kamen alle 800-m-Läufer. Lisa Schilk belegte in 2:50:80 min Rang drei der WU 18.

Denis Hirsch wurde bei den MU 18 ebenfalls guter Dritter nach 2:12:69 min. Auch Reto Haas als Dritter in 2:10:20 min sowie Tobias Eberhardt als Fünfter nach 2:11:76 min wussten zu gefallen.

Erneut über eine Bestzeit freuen konnte sich Stefanie Lanzinger bei den Frauen über 5000 m. Für ihren Trainingsfleiß wurde sie mit Rang acht in einem starken Teilnehmerfeld in 20:05:77 min belohnt.

Ihre ehemalige Vereinskameradin Tanja Majer (jetzt SSV Ulm) erwies über 800 m der Frauen erneut Kampfgeist und wurde Dritte in guten 2:19:22 min.