Am Samstag fand in Denkendorf das 2. German Masters der Kunstradfahrer statt. Mit am Start war auch Torben Staudenmaier vom RKV Herbrechtingen. Beim Einfahren lief alles soweit gut, doch im Wettkampf war Staudenmaier etwas nervös. Beim Mautesprung musste er vom Rad, auch der dreifache Drehsprung gelang ihm nicht.

Die Zeit wurde knapp

Somit verlor der Herbrechtinger viele Punkte, zudem wurde die Zeit knapp. Am Ende seiner Kür musste er wegen Zeitproblemen auch noch einige Runden abkürzen. Somit reichte es letztlich mit 156,42 ausgefahrenen Punkten zum achten Platz.

Am 18. September findet der Deutschland-Cup in Schwanewede (Niedersachsen) statt. Staudenmaier hofft, dort sein Programm wieder präsentieren zu können.

Herbrechtingen/Pfedelbach