North Berwick / sid Top-Resultat bei den Scottish Open ist nötig, um die Saison zu retten.

Vor den wichtigen Tagen seiner wechselhaften Saison suchte Martin Kaymer Zerstreuung auf etwas anderen Grüns. Deutschlands Top-Golfer gönnte sich einen Abstecher zum Heiligen Rasen nach Wimbledon – erst am Dienstagabend begann die Vorbereitung auf sein eigenes Highlight. „Ich werde in Schottland alles dafür tun“, versprach Kaymer, „um in der nächsten Woche bei der British Open dabei zu sein.“ Das älteste noch ausgespielte Turnier der Welt ist für den ehemaligen Weltranglistenersten das „absolute Lieblingsmajor“. Er ergänzt: „Es ist ja das einzige auf europäischem Boden und besitzt sehr viel Historie.“ sid