Bei den kombinierten deutschen Seniorenmehrkampf- und Gewichtwurfmeisterschaften, die im thüringischen Zella-Mehlis stattfanden, konnte Tobias Bühner vom HSB mit einer Goldmedaille im Gepäck die Heimreise antreten.

Am Sonntag konnte er seiner Favoritenrolle im Gewichtwurf in der Altersklasse M 35, die er als Führender der Meldeliste inne hatte, vollauf gerecht werden. Mit vier Würfen jenseits der 11-m-Linie mit dem 15,88 kg schweren Gewicht, wurde er mit der Tagesbestweite von 11,31 m deutscher Seniorenmeister.

Am Samstag startete er außerdem im Mehrkampf, bei dem folgende fünf Disziplinen zu absolvieren waren: Weitsprung, Speerwurf, 200 m, Diskuswurf und 1500 m.

Auch dort war er mit dem Ziel, eine Medaille zu gewinnen, angetreten. Mit guten 34,41 m im Diskuswerfen lag er auf Kurs. Leider ereilten ihn beim 200-m-Lauf Beugerprobleme im Oberschenkel, weswegen er auch im folgenden Weitsprung beeinträchtigt war. Aufgeben kam aber nicht in Frage, schließlich kämpfte er sich mit einem respektablen fünften Platz ins Ziel.