Köln / sid Ex-Biathlon-Star tritt bei Berglauf-WM an.

Die zweimalige Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier hat sich bei ihrem Ausflug zur Leichtathletik achtbar geschlagen. Die 26-Jährige landete bei der Langstrecken-WM im Berglauf im argentinischen Villa la Angostura auf dem 27. Platz. Sie bewältigte die 41,5 km mit einem Höhenunterschied von 2184 m in 4:20:47 Stunden. „Es war wunderschön, aber ich bin natürlich richtig kaputt“, sagte Dahlmeier, die als einzige deutsche Frau angetreten war. Die Rumänin Cristina Simion (3:49:57) gewann den Titel vor den Französinnen Adeline Roche (3:51:56) und Biandine Lhirondel (3:52:07). Bei den Männern war Moritz auf der Heide (3:31:18) als 13. bester Deutscher, Weltmeister wurde der US-Läufer Jim Walmsley (3:12:16). sid