Paderborn / dpa/sid Der Sportclub überzeugt nicht, aber gewinnt. Paderborn-Trainer Baumgart sieht als erster Coach Gelb.

Zwei Spiele, zwei Siege. So erfolgreich wie diesmal ist der SC Freiburg noch nie in eine Bundesliga-Saison gestartet. Nach dem 3:1 (2:1) beim SC Paderborn steht das Team von Trainer Christian Streich genauso gut da wie Borussia Dortmund. Am kommenden Samstag könnten die Freiburger sogar Tabellenführer werden, ein Sieg gegen den 1. FC Köln vorausgesetzt: Doch auch wenn der Aufsteiger noch ohne Punkt ist, warnt SC-Trainer Streich: „Es wird ein ganz, ganz heißes Spiel gegen Köln.“

Für Euphorie besteht trotz der sechs Punkte auch kein Anlass. Spielerisch hat der SC, wie der Auftritt beim Aufsteiger zeigte, noch Luft nach oben, gab es dazu keinen großen Anlass. Glück, Cleverness und Kampfgeist gaben letztlich den Ausschlag. Und anders als die Gastgeber bewiesen die Freiburger bei ihren Torchancen Effizienz. Das 1:1 schoss Luca Waldschmidt per Handelfmeter (21.). Danach trafen noch Nils Petersen (40.) und Neuzugang Chang-Hoon Kwon (90.+1). Dass dieses Spiel 3:1 für Freiburg endete und nicht 4:2 für Paderborn, lag allerdings in erster Linie an den Gastgebern selbst. Nach dem frühen 1:0 in der dritten Minute durch Stürmer Streli Mamba ließ die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart viele Chancen aus und patzte hinten. Freiburg-Trainer Streich ist sich dieser glücklichen Umstände durchaus bewusst: „Wir sind im Moment in einer Situation, in der das Pendel zu uns rüberschlägt.“

Und dann war da noch die Szene in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Steffen Baumgart, der wütende Trainer des SC Paderborn, schimpfte an der Seitenlinie wie ein Rohrspatz, ging voller Rage in die Knie und knallte wutentbrannt seine Mütze auf den Rasen. Eine Entscheidung von Schiedsrichter Tobias Welz hatte den Coach aus der Haut fahren lassen. Dafür bekam Baumgart als Trainer der Bundesliga-Geschichte die Gelbe Karte zu sehen. Sein Kommentar nach dem Spiel: „Ich äußere mich selten zu Schiedsrichtern, aber heute war es scheiße.“ dpa/sid