Heidenheim / Marc Hosinner Die Oberliga-Damen peilen am morgigen Samstag um 18 Uhr einen Sieg gegen Malsmheim an.

Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Wochenende beim Tabellenführer MTV Stuttgart will die Mannschaft von Coach Mike Nahar schnell zurück in die Spur finden. „Wir wollen alle restlichen elf Spiele gewinnen“, so die Ansage des HSB-Trainers, dessen Team vor der Pleite in der Landeshauptstadt neun Partien in Folge erfolgreich gestalten konnte.

Um 18 Uhr in der Landkreishalle wollen die Heidenheimerinnen eine erneute Serie starten. Der erste Sieg soll gegen Malsmheim gelingen. Der Dritte der Oberliga empfängt dabei den Neunten und ist klarer Favorit und dürfte dieser Rolle dann gerecht werden, wenn er sein Potential abrufen kann. Das Hinspiel hatte de HSB mit 74:57 für sich entschieden.

Den Auftakt des Spieltags machen die U16-Mädchen, die in der Landesliga nach zuletzt sehr guten Leistungen zurecht an der Tabellenspitze stehen. Die will die Mannschaft von Coach Zjelko Skobic auch im Spiel gegen den Tabellenzweiten Zjelko Skobic verteidigen.

Eine schwere Aufgabe haben wahrscheinlich auch die Damen II der HSB-Basketballer vor sich, Sie empfangen als Tabellendritter in der Landesliga um 14 Uhr den Zweiten aus Jungingen. Um 16.30 Uhr sind dann die Herren II in der Kreisliga A gegen Söflingen VI gefordert.