Enttäuschung bei den Heidenheimer Basketballerinnen. Das Spiel beim Schlusslicht ging BB Ulm II ging mit 55:56 verloren. Die HSBlerinnen lagen zur Pause mit acht Punkten zurück, kämpften sich heran, führten sogar zeitweise, hatten aber am Ende knapp das Nachsehen.

Trainer beklagt Einstellung

Zwar fehlten wichtige Spielerinnen, dennoch sprach Coach Mike Nahar von einer verdienten Niederlage: „Ulm war aggressiver, wollte mehr den Sieg, hatte die bessere Kondition. Klar, bei uns gab es einige Ausfälle, aber gegen so eine junge Truppe, das sind alles Mädels zwischen 15 und 18 Jahren, musst du mit einer erfahrenen Mannschaft gewinnen.“

Am Samstag kommt Malmsheim

Mit sechs Punkten aus sechs Spielen bleibt der HSB auf Rang drei der Oberliga, hat nun aber schon sechs Zähler Rückstand auf Tabellenführer Nürtingen. Besser machen können es die Heidenheimer Damen am Samstag (18 Uhr), wenn der Tabellenvorletzte TSV Malmsheim in der Landkreishalle gastiert.