Nur noch ein paar Stunden bleiben unseren Leserinnen und Lesern, um bei der 43. Heidenheimer Sportlerwahl ihre Stimmen abzugeben. Und das kann sich durchaus lohnen, denn auch kurz vor dem Einsendeschluss an diesem Sonntag, 23. Januar, sind die Entscheidungen in allen drei Kategorien noch offen.

Es ist die zweite von Corona geprägte Sportlerwahl der Heidenheimer Zeitung und natürlich waren auch im Jahr 2021 die Möglichkeiten stark eingeschränkt. Viele Turniere und Wettkämpfe fielen aus, in zahlreichen Sportarten wurde die Saison abgebrochen, gekürzt oder gar ganz abgesagt.

Dennoch gab es auch im vergangenen Jahr bei den Sportlern aus dem Kreis Heidenheim eine ganze Reihe von beachtlichen Leistungen, und wir sind der Ansicht, dass die Athletinnen und Athleten gerade in dieser für sie so schwierigen Zeit eine kleine Unterstützung verdient haben.

Bisher knapp 2500 Teilnehmer

Und ganz offensichtlich sehen das auch viele unserer Leserinnen und Leser so, bis jetzt haben sich knapp 2500 an der Wahl beteiligt. Vielleicht wird bis morgen ja noch die 3000er-Marke gekratzt. Auf jeden Fall lässt sich schon jetzt sagen, dass es ein repräsentatives Ergebnis und würdige Sieger in allen Kategorien geben wird.

Aber wie heißen diese? So kurz vor Ende der Wahl wollen wir natürlich nicht mehr verraten, wer es bisher bei Damen, Herren und Mannschaften jeweils unter die ersten drei geschafft hat. Nur so viel sei verraten: Die Stimmenzahl ist noch bei keinem der von uns in den Vorschlagslisten genannten Kandidaten so, dass es nicht noch ein oder zwei Plätze nach oben oder unten gehen könnte.

Also, liebe Sportfans, ran an den Computer oder das Telefon, noch können Sie die Sportlerinnen, Sportler und Teams Ihrer Wahl unterstützen und diese vielleicht auch aufs Siegertreppchen heben.

Und nebenbei können Sie sich die Chance auf einen schönen Gewinn sichern, denn wir verlosen unter allen Teilnehmern – unabhängig vom Ergebnis – City-Schexs-Gutscheine im Wert von 100, 75 und 50 Euro.

Online oder telefonisch

Möglich ist die Teilnahme www.hz.de/sportlerwahl

Jeder Teilnehmer hat pro Kategorie eine Stimme, außerdem darf jeder nur einmal an der Wahl teilnehmen. Natürlich können sich aber alle Mitglieder einer Familie beteiligen, so sie über eine gültige E-Mail-Adresse verfügen.

Nach der Abstimmung bekommt man eine Benachrichtigung per E-Mail, in der die Teilnahme bestätigt werden muss. Die andere Möglichkeit ist die telefonische Abstimmung. Hier kann jeder öfter als einmal teilnehmen. Dafür muss bei den Mannschaften die Telefonnummer 0137.8222796 gewählt werden, bei den Frauen 0137.8222797 und bei den Männern 0137.8222798.

Eine Ansage fordert dann dazu auf, die zweistellige Endziffer des Lieblingssportlers einzugeben. Diese lauten wie folgt: Heideköpfe - 01; FCH - 02; TC Heidenheim - 03; TV Steinheim - 04; FFV Heidenheim - 05; Linus Monz/Finia Falch - 06; TSG Nattheim - 07; SG Volley Alb/Brenztal - 08; TSV Herbrechtingen - 09; FSG Giengen/Brenz - 10; Karin Elsholtz - 01; Ciara Elsholtz - 02; Sarah Bortel - 03; Franziska Mühlberger - 04; Anna Jonas - 05; Nadine Stahlberg - 06; Alexandra Zittel - 07: Carla Schweizer - 08; Wibke Göttken - 09; Tigidankah Bah - 10; Jan Andersen - 01; Matthew Bühlau - 02; Riccardo Caricato - 03; Torben Staudenmaier - 04; Malte Kolb - 05; Ralf Glatzel - 06; Maximilian Räuchle - 07; Patrick Mainka - 08; Tobias Mewitz - 09; Shawn Larry - 10.