Mergelstetten / Sandra Gallbronner Rund 470 Sportler starteten in Mergelstetten und kämpften sich über 5,4 km oder 10 km bis ins Ziel auf den Reutenen.

Nieselregen und fünf Grad Celsius – bei angenehmen Bedingungen gingen die Teilnehmer des sechsten Silvesterlaufs des SV Mergelstetten am Montag an den Start. Der Wettbewerb ist nach wie vor beliebt. Mit 468 Läufern hielt sich die Teilnehmerzahl auf Vorjahresniveau. 2017 waren 467 Sportler angetreten.

Mit Julia Laub ging eine erfolgreiche Läuferin für den SV Mergelstetten an den Start. Laub holte bereits im vorigen Jahr den ersten Platz über die 5,4-km-Strecke, gewann Ende September diesen Jahres den 14. Ulmer Einstein-Marathon der Frauen. Auch beim diesjährigen Silvesterlauf konnte sie sich bei der Kurzstrecke durchsetzen. Nach 20:37 min erreichte Laub als Erste das Ziel.

Drammeh erneut zweitschnellster Mann

Ebenfalls ein schneller Läufer aus dem Kreis Heidenheim: Muhammed Drammeh von der TSG Giengen. Der aus dem Senegal stammende Läufer konnte seine Vorjahreszeit um 1:09 min verbessern und die 10-km-Strecke zeitgleich mit Nicola De Zolt vom Team Nubuk Sports in 36:09 min abschließen. Drammeh landete auf Platz zwei hinter Lukas Bauer (LAC Essingen), der die Strecke in 35:24 min lief. Bei der Langstrecke der Frauen holte Sina Maier von der TSG Giengen mit einer Zeit von 42:41 min den Titel. Nach ihr kam Anja Neubauer vom SV Zang ins Ziel (44 min).

Schnellster männlicher Teilnehmer aus dem Kreis Heidenheim bei der 5,4-km-Kurzstrecke war mit 20:32 min Tobias Deroni (Bike Sport Nattheim). Er erreichte als Dritter nach Sascha Baß (Karslruhe/ 18:49 min) und Fabian Stillhammer (LAC Essingen/19:26 min) die Ziellinie.