Schnaitheim / Jürgen Grupp 261 Läufer gingen auf dem Moldenberg an den Start. De Zolt und Maier siegten beim Hauptlauf über zehn Kilometer.

So ein bisschen Schnee würde zum Nikolauslauf ganz gut passen, doch stattdessen gingen die 261 Läufer bei Nieselregen auf dem Moldenberg auf die Strecken.

Über die zehn Kilometer siegte Nicola de Zolt aus Heidenheim in 35:19 Minuten vor dem Vorjahressieger Sascha Baß aus Hermaringen, der 35:36 Minuten brauchte. Dritter bei den Männern wurde Bernd Ruf vom LAC Essingen mit einer Laufzeit von 36:05 Minuten.

Auch die Frauen lieferten starke Zeiten ab: Siegerin wurde Sina Maier von der TSG Giengen nach 39:44 Minuten. Zweite wurde Susanne Hafner aus Augsburg mit einer Zeit von 40:08 Minuten. Auf Platz drei landete vom ausrichtenden Verein Antonia Schüßler nach 40:26 Minuten.

Die Läufer konnten sich auch für den Fitnesslauf über fünf Kilometer entscheiden. Hier war Fadal Yasin von der TSG Giengen schnellster Läufer in 19:09 Minuten. Stefan Lülsdorf vom SV Mergelstetten holte sich den zweiten Platz mit 19:40 Minuten. Kurz danach kam Ralf Throm mit 20:12 Minuten ins Ziel eingelaufen.

Bei den Frauen siegte Luci Lou Müller von der LSG Aalen in schnellen 20:49 Minuten. Zweite wurde Daniela Bader von der TSG Giengen in 23:44 Minuten vor Sabine Drössler vom TV Steinheim mit 23:50 Minuten. Dritte Frau wurde Tanja Reale von der TSG Schnaitheim mit 23:56 Minuten.

Die 1500 Meter lief Linus Benz von der TSG Giengen am schnellsten, er brauchte 6:12 Minuten und war damit etwas schneller als der Zweitplatzierte Denis Bagautdinov vom AST Süssen mit 6:19 Minuten. Tim Drössler vom TV Steinheim benötigte 6:38 Minuten.

Bei der weiblichen Jugend über 1500 Meter siegte Katharina Rupp von der TSG Nattheim souverän nach 6:28 Minuten, gefolgt von ihrer Vereinskameradin Hanna Weber nach 7:10 Minuten. Als Dritte kam Tina Riedling vom TV Steinheim nach 7:13 Minuten ins Ziel.

(Ein ausführlicher Bericht folgt)

Youtube