Bisher hatten die Läufer im Kreis in diesem Jahr noch keine Chance, an einem der sonst gängigen Wettbewerbe teilzunehmen – alle sind Corona zum Opfer gefallen. Jetzt aber ein Lichtblick: Die Skiabteilung der TSG Nattheim hat sich dazu entschieden, den Maultaschenlauf auszutragen.

Stattfinden soll er am Samstag, 17. Oktober. Die Veranstalter haben dafür ein Konzept ausgearbeitet, das trotz Corona funktioniert. Die größte Änderung: Es gibt keinen Massenstart, stattdessen werden die Läufer jeweils in Dreiergruppen und zeitversetzt auf die Strecke geschickt. Angeboten werden Kinder- und Schülerläufe über 0,6 und 1,7 Kilometer (ab 12.30 Uhr), außerdem die Hauptläufe über 5,3 und 10,1 Kilometer (ab 14.30 Uhr). Die Startnummern werden ab 11 Uhr ausgegeben. Der kleine Wermutstropfen: Es wird am Ende keine Maultaschen geben.

Unter www.tsg-nattheim.de unter der Abteilung Ski oder direkt unter https://my.raceresult.com/157778/?lang=de kann man sich ab sofort anmelden, die Teilnehmerzahl ist auf 300 gedeckelt.

Nikolauslauf ist abgesagt

Nicht stattfinden wird der Nikolauslauf der TSG Schnaitheim. Die Veranstalter haben sich schweren Herzens für die Absage entschieden (ein ausführlicher Bericht folgt).

Der 14. Maultaschenlauf der TSG Nattheim

Bildergalerie Der 14. Maultaschenlauf der TSG Nattheim