Nattheim / Tobias Weber Fast 300 Teilnehmer gingen in Nattheim auf die Strecke.

Am Samstag fand der 14. Nattheimer Maultaschenlauf statt, organisiert hatte ihn wieder die Skiabteilung der TSG. Mit 297 Meldungen gab es einen neuen Teilnehmerrekord, 271 Läufer kamen letztlich bei bestem Herbstwetter und idealen Bedingungen im Ziel an.

Der TV Steinheim stellte mit 23 Läufern das größte Vereinsteam, mit 28 Finishern war allerdings die Lauf-AG der Wiesbühlschule Nattheim die größte Mannschaft.

Pünktlich um 12.45 Uhr ging die erste Konkurrenz auf die Strecke. Über 600 Meter gewann bei den Mädchen wie im Vorjahr Emma Eitel (Jg. 2013) von der Skiabteilung der TSG Nattheim. Sie kam in einer Zeit von 2:52 min als Erste ins Ziel und war damit acht Sekunden schneller als bei ihrem Sieg im vergangenen Jahr. Bei den Schülern gewann Fynn Weik (Jg. 2013) vom SV Dischingen, er lief die 600 m in 2:56 min.

Anschließend ging ein sehr großes Feld mit 66 Starterinnen auf die 1,7-km-Strecke. Die Schnellste war hier Nina Reeh ebenfalls vom TV Steinheim in 8:18 min. Bei den Jungs waren 55 Läufer am Start, hier holte Philipp Gnosa (Jg. 2007) alles aus sich heraus und gewann für die TSG Nattheim in 7:05 min den Pokal.

Am schnellsten über 5,4 km und damit Pokalgewinnerin war wieder Ciara Elsholtz von der TSG Giengen (23:15 min). Bei den männlichen Teilnehmern ging Malte Kolb (Jg. 2002) für die Buigen Runners an den Start und dominierte mit hervorragenden 19:34 min.

Über die 10,3 km setzte sich Benedikt Nußbaum in 35:35 min durch, bei den Frauen gewann Lina Gold, die für den SC Heubach-Bartholomä startete und die Runde in sehr guten 41:52 min absolvierte.

Der älteste Läufer, ebenfalls wie im Vorjahr, war Ingo Wienbrack Sen. vom TV Steinheim der mit 75 Jahren die 5,4 km in einer Zeit von 31:32 min meisterte und damit sechs zum Teil deutlich jüngere Läufer hinter sich ließ.

Alle waren sich einige: Das Besondere in Nattheim ist neben der wunderschönen Strecke durch den herbstlich bunten Wald, Pokalen und Medaillen die warme Maultaschensuppe, die sich jeder Teilnehmer als kostenlose Belohnung für seine Leistung schmecken lassen darf.

Die Ergebnisse

0,6-km-Lauf weiblich: 1. Emma Eitel (Jahrgang 2013) TSG Nattheim Skiabteilung 2:52 min, 2. Abi Mailänder (2013) TSG Nattheim Leichtathletik 2:59, 3. Lene Blessing (2013) SC Heubach-Bartholomä 3:12
0,6-km-Lauf männlich: 1. Fynn Weik (2013) SV Dischingen 2:56, 2. Nick Reale (2013) TSG Schnaitheim 3:03, 3. Pius Kieslich (2013) SV Dischingen 3:03
Waldlauf 1,7 km weiblich: 1. Nina Reeh (2008) TV Steinheim 8:18, 2. Rhianna Rukzio (2008) TSV Langenau 8:19, 3. Ina Krapf (2009) 8:20
Waldlauf 1,7 km männlich: 1. Philipp Gnosa (2007) TSG Nattheim 7:05, 2. Tim Drössler (2008) TV Steinheim 7:12, 3. Til Steiner (2007) Persis junior Team 7:36
Waldlauf 5,1 km männlich: 1. Malte Kolb (2002) TSV Buigen Runners 19:34, 2. Simon Gonzalez (1995) Persis Racing Team - Bike Sport Nattheim 19:47, 3. Jürgen Sendermann (1968) Fitness Nattheim 21:40
Waldlauf 5,1 km weiblich: 1. Ciara Elsholtz (2002) TSG Giengen 23:15, 2. Katharina Rupp (2006) TSG Nattheim Leichtathletik 24:13, 3. Sabine Drössler (1969) TV Steinheim 24:35
Waldlauf 10,3 km männlich: 1. Benedikt Nußbaum (1985) 35:35, 2. Raphael Heilmann (1993) Laufsport Gruszka 36:11, 3. Frank Hermann (1968) SV Mergelstetten 37:27
Waldlauf 10,3 km weiblich: 1. Lina Gold (2002) SC Heubach-Bartholomä 41:52, 2. Regina Rettenberger (1973) TSG Giengen 46:06, 3. Jana Kunisch (1999) Holzwürmer Hoplack 46:44