Das Timing des Wettergotts hätte am vergangenen Samstag nicht besser sein können. Kurz vor dem Startschuss des ersten Laufs beim 17. Nattheimer Maultaschenlauf schloss der Himmel seine Schleusen und die Sonne zeigte sich Himmel. So gingen die insgesamt 209 Teilnehmer bei optimalen Bedingungen auf die Strecke. Doch nicht nur das Wetter passte: Nachdem die vergangenen beiden Ausgaben unter pandemiebedingten Einschränkungen durchgeführt wurden, lief der Traditionslauf wieder im gewohnten Rahmen ab. Neben der Medaillenvergabe an die Starter in den Kinder- und Schülerklassen gab es auch wieder die Siegerehrung und die namensgebende Maultaschensuppe für alle Teilnehmer.

Die jungen Teilnehmer erhielten neben der Maultaschensuppe auch Medaillen.
Die jungen Teilnehmer erhielten neben der Maultaschensuppe auch Medaillen.
© Foto: Sandro Behrndt

Die Organisatoren freuten sich zudem über die große Unterstützung aus der eigenen Jugendgruppe. „Vor Corona nahmen sie noch an der Veranstaltung teil. In diesem Jahr haben sie tatkräftig im Team mitgeholfen“, sagte Steffen Weber, Abteilungsleiter der Skiabteilung der TSG Nattheim.

Walker erstmals dabei

Die Läufe, die im Massenstart auf ihre Distanzen gingen, hatten sportlich einiges zu bieten. Über die 600 Meter gingen 23 Nachwuchsläufer auf die Strecke, 51 Jungen und Mädchen kämpften in den Schülerklassen über 1,7 Kilometer um jede Sekunde. Ein großes Starterfeld von 126 Läuferinnen und Läufern war beim Hauptlauf am Start. Jeweils 63 machten sich auf der 5,3-Kilometer-Strecke und über die 10,1 Kilometer auf den Weg. Neu im Programm: Die Konkurrenz über 5,3 Kilometer Walking – mit oder ohne Stöcken (zehn Teilnehmer).

Baß und Romul siegen über 5,3 Kilometer

Am schnellsten unterwegs über 10,1 Kilometer war Benedikt Nußbaum vom TSV Bernstadt in 35:33 Minuten. Schnellste Frau über diese Strecke war Ciara Elsholtz von der TSG Giengen in 42:59 Minuten. Die 5,3 Kilometer legten Tanja Romul in 22:28 Minuten und Sascha Baß von der TSG Giengen (20:09) am schnellsten zurück. Mia Reisinger (8:18) und Leonhard Werner (7:52), beide von der TSG Giengen, gewannen die Schülerstrecke über 1,7 Kilometer. Bei den Jüngsten über 600 Meter kamen Mathilda Maier von der TSG Schnaitheim (3:01) und Jaron Scherret (2:55) als erste ins Ziel.

Alle Ergebnisse des 17. Nattheimer Maultaschenlaufs gibt es im Internetseite der TSG Nattheim.