Mit fünf neuen Bestleistungen kehrten die 5000-m-Läufer der LG Brenztal aus Ansbach zurück. Bei sehr guten äußeren Bedingungen fand dort der 17. Läufertag statt.

Diese Bedingungen nutzten im ersten von drei 5000-m-Läufen Stefanie Lanzinger und Laura Rembold. Lanzinger schlug von Beginn an ein hohes Tempo an und belohnte sich mit dem Sieg in der Altersklasse W 35 in neuer Bestzeit von 19:53,97 min.

Auch Rembold war über die zwölfeinhalb Stadionrunden noch nie schneller als an diesem Abend. Sie erreichte nach 23:05,34 min das Ziel, was ihr in der W 50 den zweiten Platz bescherte.

Elsholtz krönt starke Saison

Ihre starke Saison krönte Ciara Elsholtz als Siegerin der U 20. Sie drückte ihre Bestleistung um über 30 Sekunden auf vorzügliche 19:18,36 min.

Im schnellsten Rennen, mit etlichen starken bayrischen Läufern gespickt, standen in der Männerklasse auch Max Feinauer und Sascha Baß an der Startlinie. Ihr Trainingsfleiß wurde belohnt. Beide liefen ein gleichmäßiges Rennen und gefielen besonders durch einen starken Endspurt. Feinauer kam als Sechster in 16:42,83 min ins Ziel und direkt dahinter folgte Baß in 16:53,42 min.

Malte Kolb (U 20) war mit Abstand stärkster 800-m-Läufer aller Altersklassen an diesem Abend. Da der LG-Brenztal-Athlet das Rennen an der Spitze im Alleingang bestreiten musste, konnten sich die 2:03,67 min wirklich sehen lassen.