Heidenheim / Kathrin Schuler Die 2018 neu eingeführte 5-Kilometer-Distanz ist auch dieses Jahr bei den Hobbyläufern beliebt. Der Streckenverlauf ist derselbe wie im Jahr zuvor.

Am 2. Juni fällt der Startschuss zum Heidenheimer Stadtlauf. Und zum allerersten Mal in der immerhin schon 17-jährigen Geschichte des Stadtlaufs bleiben die Strecken genau gleich wie im Jahr zuvor: „Sonst mussten wir immer aufgrund von Bauarbeiten den Streckenverlauf ein bisschen verändern“, sagt Swen Profendiener von der Heidenheimer Stadtverwaltung.

Dieses Mal sei jedoch die bereits bewährte Laufstrecke von Baustellen verschont geblieben: „So kann sich wenigstens niemand verlaufen!“ Hat es alles schon mal gegeben – doch das ist schon einige Jahre her. Rund 80 Streckenposten sowie bunte Markierungen auf den Straßen sollen dafür sorgen, dass am 2. Juni alle Läufer den Weg ins Ziel finden.

5, 10 oder 21 Kilometer

Insgesamt sind beim Stadtlauf rund 300 Helfer im Einsatz. Viele von ihnen arbeiten bereits lange bevor der Startschuss fällt im Hintergrund – etwa die Mitarbeiter des Bauhofs, die für die Streckenabsperrungen zuständig sind.

Doch auch während und nach dem Lauf braucht es jede Menge helfende Hände: etwa um Getränke auszuschenken oder an der Garderobe. Die befindet sich dieses Jahr übrigens nicht wie bisher im großen Sitzungssaal des Rathauses, sondern in der Rathaustiefgarage. Der Grund: die zahlreichen 5-Kilometer-Läufer. „Die haben im vergangenen Jahr für einen enormen Mehraufwand bei der Garderobe gesorgt“, sagt Profendiener.

Die Kurzdistanz über 5000 Meter wurde beim Stadtlauf 2018 zum ersten Mal neben der bewährten 10-Kilometer-Strecke, dem Halbmarathon und den Schülerläufen angeboten. Nach dem durchschlagenden Erfolg stand es für die Organisatoren außer Frage, diese erneut ins Streckenangebot aufzunehmen: 502 Läufer waren bei der Premiere dabei gewesen – und hatten nicht unwesentlich dazu beigetragen, dass der Stadtlauf im vergangenen Jahr einen absoluten Teilnehmerrekord verzeichnen konnte. 3709 Läufer hatten sich 2018 für den Stadtlauf angemeldet – gut 700 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2016.

Steht ein neuer Rekord bevor?

Spannend ist also die Frage, ob der Stadtlauf diesen Rekord erneut überbieten kann. Schwer zu sagen, so Andy Bader vom Orga-Team: „Die Zahl der kurzfristigen Anmeldungen, die sich spontan und wetterabhängig für eine Teilnahme entscheiden, nimmt immer weiter zu.“

Bislang gehen die Organisatoren jedoch von einer ähnlichen Läufer-Zahl wie im vergangenen Jahr aus, denn auch die Anmeldezahlen sind bisher auf einem vergleichbaren Stand: 1456 sind es insgesamt, wobei 302 die Kurzstrecke über fünf Kilometer laufen wollen, 596 beim Zehn-Kilometer-Lauf antreten und 131 haben sich für den Halbmarathon über 21 Kilometer angemeldet. Bei den Schülerläufen stehen bislang 427 Teilnehmer auf der Starterliste.

Anmeldungen für den Halbmarathon werden weniger

Der Streckenverlauf des Stadtlaufs ist derselbe wie im vergangenen Jahr.
© Foto: Stadt Heidenheim

Bader ist sich sicher, dass der Trend in Heidenheim zur Kurzstrecke geht: „Die Anmeldungen für den Halbmarathon gehen seit einiger Zeit zurück. Auch beim 10er werden wir in Zukunft einige Läufer an den 5-Kilometer-Lauf verlieren.“ Denn den könne eigentlich jeder schaffen – Hemmschwelle und Versagensängste seien dabei geringer.

„Und wir wollen in Heidenheim auch nicht die Weltmeister auf dem Treppchen stehen sehen, sondern die Leute aus der Region zum Laufen bringen“, sagt Bader. Und das klappt: Als Breitensport-Veranstaltung hat sich der Heidenheimer Stadtlauf mit den Jahren etabliert – und steht mittlerweile auf Platz 8 der größten Laufveranstaltungen in Baden-Württemberg.

Die Infos zum Heidenheimer Stadtlauf in Kürze

Anmelden kann man sich noch bis Freitag, 24. Mai, unter www.stadtlauf.heidenheim.com 

Kurzentschlossene können sich am 2. Juni noch bis eine Stunde vor Start nachmelden.

Startunterlagen gibt es am 1.Juni von 10 bis 14 Uhr und  am 2. Juni ab 7.30 Uhr im Rathaus.

Am 2. Juni startet um 9 Uhr der Halbmarathon und der 10-Kilometer-Lauf. Der Bambini-Lauf beginnt um 9.05 Uhr, der 5-Kilometer-Lauf um 9.25 Uhr und die Schülerläufe ab 11 Uhr. Die Siegerehrungen sind jeweils direkt im Anschluss.