Stadtpokal 2.0. Beim HSB gilt die Formel: zurück zu den Wurzeln. Nach einer zweijährigen Pause aufgrund der Coronavirus-Pandemie spielen am Samstag, 27. August, wieder nur Mannschaften aus dem Landkreis Heidenheim um den sieben Kilogramm schweren Pokal, den zuletzt 2019 Landesligist HSG Owen/Lenningen gewonnen hatte (Finalsieg gegen den TV Brenz).

Die Brenzer sind auch dieses Mal dabei. Neben dem gastgebenden HSB nehmen auch die HSG Oberkochen/Königsbronn, die TSG Schnaitheim, die SHB und der TV Steinheim teil. Die Steinheimer treten dabei mit einem Mixed-Team an, das von Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt werden soll.

Im Vorfeld trafen sich Vertreter aller Teams für ein spezielles Fotoshooting im Sportpark. Im Fokus stand dabei, ganz klar, der Stadtpokal. Mehr dazu gibt es in den kommenden Tagen.

Der Zeitplan


Spielzeit: 1x25 Minuten (Eintritt frei)

  • 10.30 Uhr: HSB – SHB
  • 11.05 Uhr: Steinheim – Schnaitheim
  • 11.40 Uhr: SHB – TV Brenz
  • 12.15 Uhr: HSG – TV Steinheim
  • 12.50 Uhr: HSB – TV Brenz
  • 13.25 Uhr: HSG – TSG Schnaitheim
  • 14.05 Uhr: Spiel um Platz 5
  • 14.40 Uhr: 1. Halbfinale
  • 15.15 Uhr: 2. Halbfinale
  • 15.55 Uhr: Spiel um Platz 3
  • 16.35 Uhr: Finale