Heidenheim / HZ Zum 20. Mal messen sich am Samstag in der Karl-Rau-Halle mehrere Mannschaften.

Das mittlerweile 20. Handballturnier um den Heidenheimer Stadtpokal in der Karl-Rau-Halle wird am Samstag, 31. August, ab 8.30 Uhr ausgetragen. Kurz vor Saisonbeginn dient es als Generalprobe. Erneut richtet der HSB dieses Turnier aus, an dem acht Mannschaften teilnehmen. In zwei Vierergruppen werden die vier Halbfinalisten ermittelt, die dann über Kreuz die Finalbegegnung ausspielen werden.

Neben dem gastgebenden HSB und dem TV Brenz sind mit der HSG Owen/Lenningen und der TSV Langenau II vier Teams aus der Bezirksliga am Start. Aus der Region kommen noch die Bezirksklasse-Teams TV Steinheim II und die Aalener Sportallianz (vormals HSG Aalen/Wasseralfingen) dazu. Der FC Burlafingen (ebenfalls Bezirksklasse) und die zweite Mannschaft des HSB komplettieren das Feld.

Das erste Spiel startet um 8.30 Uhr (TV Steinheim II gegen HSB II), das Endspiel findet um 19.40 Uhr statt. Bei dem Teilnehmerfeld könnte es spannend werden, wer sich als Nachfolger der HSG Oberkochen/Königsbronn vom vergangenen Jahr dieses Mal in die Siegerliste eintragen wird.

Für alle Zuschauer: Es gibt nicht nur Handball, sondern auch Verpflegung vom Grill. Der Eintritt ist frei.