Kreis Heidenheim / hz Im Bezirk Stauferland ist die Zahl der Unparteiischen in den vergangenen drei Jahren um fast ein Viertel zurückgegangen.

Beim Bezirksschiedsrichtertag des Handballbezirks Stauferland in Sontheim an der Brenz ging der stellvertretende Schiedsrichterwart Uli Decker auf den gravierenden Rückgang der einteilbaren Schiedsrichter ein. Schiedsrichtereinteiler Michael Tschente berichtete, dass derzeit lediglich 193 Schiedsrichter im Bezirk Stauferland zu Verfügung stehen würden und damit 55 weniger als noch vor drei Jahren. Das entspricht nahezu einem Rückgang um ein Viertel. In der laufenden Saison können deshalb die Spiele der D-Jugend nicht mehr mit Schiedsrichtern aus dem Bezirk besetzt werden.

Der Bezirksvorsitzende Hans Hohlbauch ging auf die derzeitige Strukturdiskussion beim DHB, die neue Spielklasseneinteilung beim HVW und die Nachwuchsgewinnung der Jugend im Bezirk Stauferland ein. Bezirkslehrwart Stefan Czommer stellte die Fortbildungsmaßnahmen für die Handballschiedsrichter des Bezirks dar.

Wahl der SR-Kommission

Alle Mitglieder der Schiedsrichter-Kommission, die sich zur Wiederwahl aufstellen ließen, wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Neuer Bezirksschiedsrichterwart ist Stephan Müller, der das seither verwaiste Amt nun übernimmt. Nach vielen Jahren in der SR-Kommission ließ sich Tobias Dürler nicht erneut als Beisitzer für Öffentlichkeitsarbeit aufstellen und wurde von Uli Decker mit ehrenden Worten verabschiedet. Als Nachfolger wurde Philipp Damm durch die Anwesenden gewählt.

Somit besteht die neue Schiedsrichterkommission für die nächsten drei Jahre aus folgenden Mitgliedern:  Schiedsrichterwart Stephan Müller (SG Hofen/Hüttlingen), Stellvetretender Schiedsrichterwart  Uli Decker (1. Heubacher HV), Beisitzer Schriftführer  Stefan Mack  (TV Holzheim), Beisitzer Einteiler 1  Dieter Heide  (TSV Bartenbach), Beisitzer Einteiler 2   Michael Tschente (TSV Dettingen/Alb), Beisitzer Öffentlichkeitsarbeit Philipp Damm (TSV Bartenbach), Beisitzer Neulingsmaßnahmen Volker Kampf  (Heidenheimer SB).