Die TSG erwischte den besseren Start, auch wenn nicht alles klappte. Durch Aaron Benz, welcher wieder in Hochform war, gingen die Schnaitheimer schnell 2:0 in Führung. Davon ließen sich die Jungs vom TVA wenig beeindrucken und konnten in den ersten Minuten immer wieder ausgleichen.

Durch eine Umstellung der Abwehr und einen Torwartwechsel kamen die Gastgeber dann zu mehreren Ballgewinnen in der Abwehr und setzten sich bis zur Halbzeit auf 15:11 ab.

Nach der Pause bot sich zunächst ein ganz anderes Bild. Nachlässigkeiten der TSGler in Angriff und Abwehr ermöglichten dem TV Altenstadt den Ausgleich. Die Gäste schwächten sich dann aber durch zwei Zeitstrafen selbst und die TSG zog wieder auf drei Tore davon.

Der stärkste Werfer des TV Altenstadt, Moritz Wolf, konnte jedoch den Abstand immer wieder verkürzen. Ab der 45 Minuten häuften sich dann konditionelle und technische Schwächen beim TVA, so dass die TSG den Vorsprung ausbauen und die ersten zwei Punkte verbuchen konnte.

Kommenden Sonntag geht’s zum Auswärtsspiel in die Alb-Sporthalle nach Böhmenkirch, wo der Aufstiegsfavorit TV Treffelhausen wartet.

TSG Schnaitheim – TV Altenstad II 27:22 (15:11)
Schnaitheim: Schmeißer, Brosi, Montag (5), Benz (10/1), Kraft (2), Früholz, Huber (2), Gruschka (1), Paul (2), Benz E., Krapf, Wagner (1), Chaudhari (4), Zeger
Zeitstrafen: Schnaitheim 3 (Montag, Huber, Paul) – Altenstadt 4 (2xKohn, Janz, Schulz)
Siebenmeter: Schnaitheim 2/2 verwandelt – Altenstadt 5/3
Zuschauer: 65
Schiedsrichter: Rau/Träger (HSB)