Nach und nach wurden an den vergangenen Tagen die Handball-Partien der Verbands-, Landes- und Bezirksliga wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Die TSG Schnaitheim in der Bezirksliga war bald noch der einzige übrige Kreisvertreter, der am Sonntagabend gegen den TV Treffelhausen und damit einen der Favoriten der Liga angetreten wäre. Doch man kann es sich schon denken: Auch dieses Spiel wurde am Freitagabend wegen des Coronavirus’ noch abgesagt.

Die Handballerinnen der FSG Giengen/Brenz in der Landesliga müssen ebenfalls definitiv pausieren. Eigentlich stand das Spiel beim TV Gerhausen an. Eine schwere Aufgabe für den Neuling, der aber in Bestbesetzung sein Möglichstes versuchen wollte. Laut Verband wurde das Spiel wegen des Virus’ abgesagt, in Gerhausen kommt aber noch dazu, dass die Halle einen Wasserschaden hat.

Auch die Frauen der HSG Oberkochen/Königsbronn werden nicht spielen. Das Team von Trainer Joachim Schneider hätte im Heimspiel gegen Geislingen gerne die ersten Punkte eingefahren, aber aus Sicherheitsgründen wird auf das Duell verzichtet.