Herbrechtingen/Günzburg / Edgar Deibert Knapp fünf Monate hat Sandro Jooß nach dem Ende seines Engagements beim TSV Blaustein pausiert, nun wechselt er erneut zu einem Drittliga-Aufsteiger. In der handballfreien Zeit hat sich der Herbrechtinger verlobt. Es war eine unschöne Trennung: Ende Januar bat Sandro Jooß um die Auflösung seines Vertrages beim Drittligisten TSV Blaustein. Zuvor rückten die TSV-Verantwortlichen von einer Verlängerung der Zusammenarbeit mit Jooß über die Saison hinaus ab. Der 36-Jährige, der den Aufsteiger erst Anfang...