Fußball-Landesligist SV Neresheim ist souverän in die zweite Runde des Verbandspokals eingezogen. Die Mannschaft von Trainer Manfred Raab besiegte vor heimischem Publikum den TSV Buch II klar mit 4:0. Die Tore erzielten dabei Patrick Bühler (22. Minute), Jens Jakobschy (37.), Nenad Dedic (86.) und Lucas Kleebauer (89.).

Damit kommt es aus Neresheimer Sicht zum erhofften Derby gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen. Denn auch der Oberligist ist nach einem 2:0-Sieg beim Landesligisten SC Geislingen eine Runde weiter.

Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf allerdings nicht wider. Die Schützlinge von SFD-Trainer Helmut Dietterle hatten das Geschehen jederzeit im Griff. Entweder wurden die Chancen zu leichtfertig vergeben, landete das Leder am Geislinger Torgestänge oder war es Geislingens Bester, Torhüter Piegsa, der die Dorfmerkinger durch Glanzparaden schier zum Verzweifeln brachte.

Nach 16 Minuten fiel die Führung. Über Weiß und Feil kam das Leder zu Eiselt, der unhaltbar vollstreckte. Die erste große Chance der Gastgeber ergab sich in der 20. Minute, als die Geislinger Ibrahimovic und Volk die SFD-Abwehr austanzten, plötzlich Wende frei vor Zech auftauchte, doch übers Tor schoss.

Nach der Pause ergab sich ein unverändertes Bild. Doch nach 56 Minuten gab es die zweite große Geislinger Chance, als Volk in aussichtsreicher Position vergab. Danach erspielten sich die Gäste Chancen im Minutentakt. Die Vorentscheidung fiel allerdings erst in der 76. Minute. Nietzer wurde im Strafraum umgestoßen, den Strafstoß verwandelte M. Schiele zum Endstand.

Dietterle lobt beide Teams

Helmut Dietterle erklärte: „Kompliment an beide Mannschaften, die bei diesen Temperaturen ein bemerkenswertes Tempo gegangen sind. Wir waren klar die bessere Mannschaft, von Beginn an aufmerksam und eine geschlossene Einheit“, so der SFD-Coach. „Die Vielzahl unserer vergebenen Möglichkeiten hat Geislingen am Leben gehalten, dadurch mussten wir die Konzentration bis zum Schluss hochhalten. Das haben wir gemacht.“

Am Samstag, 15. August, empfängt der SV Neresheim die Sportfreunde Dorfmerkingen. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

Zech, Brenner (80. Zimmer), Feil (61. Mutlu), Eiselt, Gunst (72. Janik), Nietzer, Gruber, Schiele, Weiß (85. Renner), Schindele, Gallego