TSG Nattheim – TV Neuler 3:3 (1:3)

Tabellenführer Nattheim ging hochmotiviert in das Spitzenspiel und erwischte einen Blitzstart. Nach vier Minuten wurde Brümmer im Strafraum umgerissen, den Elfmeter verwandelte F. Horsch zur Führung. In der Folge blieben gute Chancen ungenutzt. Mitte der Halbzeit verlor die TSG dann den Faden. Innerhalb zwei Minuten drehte der TV das Spiel. Als alle bereits mit dem Halbzeitpfiff rechneten, erhöhte der TV auf 3:1.

Nattheim dreht mit einem Mann mehr auf dem Platz auf

Nach Wiederbeginn drückte die TSG aufs Tempo und wurde in Minute 52 belohnt. Scherer bediente den freistehenden Klein, der zum 2:3 einschob. In der 65. Minute lief Baamann alleine aufs Gegner-Tor zu. Ein TVler wusste sich nur mit einer Notbremse zu helfen, für die es rot gab.

In der 85. Minute hatte F. Horsch den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch am Torwart. Der eingewechselte Schuster machte es eine Minute später besser: Nach schöner Vorarbeit von Klein chippte er den Ball über den Torwart hinweg zum umjubelten 3:3-Endstand. Die Moral also stimmte, die Tabellenführung ist aber erstmal weg.

TSG: Franke, Zimmermann, M. Horsch, Klein, Brümmer (46. Schuster), Frank (85. Burr), Scherer, F. Horsch, Hochholzner, Baamann, Eichhorn

1. FC Germania Bargau – FV Sontheim 3:0 (1:0)

Eine deutliche Niederlage musste der FV beim neuen Tabellenführer hinnehmen. In ausgeglichenen 45 Minuten brachte der ehemalige FVler Christian Kreutter Bargau mit dem Pausenpfiff in Führung, indem er einen Freistoß aus 22 Metern sehenswert verwandelte.

Sontheims Jonathan Mack trifft nur die Querlatte

Nachdem Bargau in der 67. Minute auf 2:0 erhöhte und kurz darauf Jonathan Mack nur die Querlatte des FC-Gehäuses traf, war es dem besten Mann auf dem Platz vorbehalten, in der 70. Minute für den Endstand zu sorgen. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff war erneut Kreutter mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 erfolgreich. Eine verdiente Niederlage, trotz derer der FV weiterhin Platz drei belegt.

FV: Reinelt – S. Mack (46. R. Färber), Leoff (78. Kastler), Sapper, Hörger – J. Mack, Gentner, Ertle – B. Matuschek, Gläser (80. Funk), Urban (70. Sparr)

Die ersten sechs Teams der Bezirksliga liegen damit einen Spieltag vor der Winterpause nur fünf Punkte auseinander (1. Bargau / 33 Punkte, 2. Nattheim / 32, 3. Sontheim, 4. Unterkochen, 5. Neuler / alle je 29 Punkte, 6. SG Heldenfingen/Heuchlingen / 28).

Schnaitheim