Unser scheidender Oberbürgermeister war schon immer ein Meister des Einlullens. Dass es noch viele Monate sind, bis der Bebauungsplan für die neue Fußballwelt verabschiedet sein wird und erst dann geholzt, gepflastert, betoniert, Fläche gefressen wird, ist für mich keine Beruhigung.

Wenn das Ziel fragwürdig ist, sollte man auch die Einzelschritte nicht gehen und so ein Projekt lieber frühzeitig begraben. So wie den Hansegispass.

Wolfgang Eber, Heidenheim