Nattheim / HZ Neben 13 gemischten Mannschaften nahmen auch vier Mädchenteams teil.

Beim Grundschulcup („Jugend trainiert für Olympia“) in der Nattheimer Ramensteinhalle nahmen 13 gemischte Schulteams teil. Dabei setzte sich die Silcherschule Mergelstetten durch. Dahinter folgten die Wiesbühlschule I und die Hillerschule aus Steinheim.

Zudem waren auch vier Mädchenmannschaften am Start. Dabei siegte das Team Härtsfeld vor der Bühlschule Giengen und der Silcherschule Mergelstetten. Da die Silcherschule eine „Wild Card“ erhielt, sind alle drei Mädchenmannschaften im Finale des Regierungspräsidiums (24. Juni) dabei.