Ein relativ kleiner Verein steht vor einer großen Feier. Im Jahr 1923 wurde der RSV Hohenmemmingen gegründet. Mit Bernd Maier spielte sich ein RSVler bis in die Fußball-Bundesliga (SSV Ulm). Dieter Renner spielte jahrelang in der 2. Bundesliga für die Stuttgarter Kickers. Bis in die Regionalliga (SSV Ulm) schaffte es mit Timo Räpple ein weiterer ehemaliger RSVler. Der 48-Jährige ist heute Co-Trainer beim FV Illertissen (Regionalliga Bayern). Zusammen spielten Räpple und Bernd Maier bis zur B-Jugend beim RSV Hohenmemmingen.

Für die Planung der Feierlichkeiten ist ein neunköpfiges Gremium verantwortlich, erzählt Markus Maier. Mit dabei sind natürlich einige RSV-Urgesteine, aber auch jüngere Sportlerinnen und Sportler. „Richtig stressig wird es wohl, wenn es mit dem Aufbau losgeht“, sagt Markus Maier. „Da wird sehr viel Manpower gefragt sein.“

Geplante Veranstaltungen
im Sommer

  • 16. Juni: offizieller Festabend mit Ehrungen und Gastrednern unter der Schirmherrschaft von Giengens Oberbürgermeister Dieter Henle
  • 17. Juni: Ein Fußball-Abend für RSV-Freunde und -Legenden. Hierzu sind aus allen Generationen ehemaligen Spieler, Funktionäre, Zuschauer und Gönner des RSV Hohenmemmingen eingeladen. Dieser Abend soll ein großes Wiedersehen mit alten Weggefährten sein.  
  • 23. Juni: Rocknacht mit der Band „Wanted“. Feiern bei guter Musik für Jung und Alt.
  • 24. Juni: Heimatlicher Festabend mit den „Heusteig Musikanten“
  • 25. Juni: Ausklang der Festwochen mit einem Frühschoppen  

Alle Feiern, bis auf den offiziellen Festabend, finden auf dem RSV-Gelände statt.