Im Jahr 1976 kam Andreas Ravida, damals noch Flügelflitzer beim AC Milan Heidenheim, sprichwörtlich wie die Jungfrau zum Kind zum Schiedsrichteramt. Er hatte sich breitschlagen lassen, um dem Klub  zu helfen und diesem eine Strafe zu ersparen. Ein Glücksfall für den AC Milan, wie sich später...