Hennef / HZ Valentin Nagengast, Coach des SV Großkuchen, belegte als Co-Trainer mit der U-16-Auswahl des Landesverbands Württemberg den zweiten Platz.

Die U-16-Auswahl des Landesverbands Württemberg hat beim westdeutschen Sichtungsturnier an der Sportschule Hennef den zweiten Platz belegt. Maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben dabei vier Ostwürttemberger. So standen auf dem Platz auch Dino Nuhanovic (U 17 des 1. FC Heidenheim) und Tom Österle (VfB Stuttgart). Gecoacht wurde die württembergische Auswahl vom zuständigen Verbandssportlehrer und A-Lizenz-Inhaber Steffen Sekler (gebürtig aus Pfahlheim) sowie seinem Co-Trainer Valentin Nagengast (Neresheim).

Der akademische Mitarbeiter an der Hochschule Aalen und Doktorand Beufspädagogik betreut seit der Saison 2017/18 auch den SV Großkuchen (Kreisliga A 3). Zudem ist Nagengast ehemaliger DFB Stützpunkttrainer und Trainer im Nachwuchsleistungszentrum des VfR Aalen sowie Dozent in der Trainer-„C-Lizenz“-Ausbildung.

Die württembergische Auswahl spielte in Hennef zum Auftakt 0:0 gegen Mittelrhein. Am zweiten Spieltag folgte eine hochklassige Partie gegen die Auswahl aus Westfalen, die schlussendlich mit einem gerechten 2:2 endete. Am letzten Spieltag gewann man mit 1:0 gegen den späteren Turniersieger vom Landesverband Niederrhein.