Weinstadt / Edgar Deibert Bei der SG Weinstadt gab es eine 1:5-Niederlage.

Ähnlich deutlich wie das Hinspiel verlief auch das Rückspiel der Aufstiegs-Relegation zur Verbandsstaffel. Nach einem 0:3 traten die A-Junioren der SG Sontheim/Hermaringen (Meister der Bezirksstaffel Ostwürttemberg) bei der SG Weinstadt (Meister Rems-Murr) an. Von Beginn an hatten die Gastgeber aber die besseren Chancen und führten nach knapp 30 Minuten durch einen Doppelschlag bereits mit 2:0.

In der zweiten Halbzeit gelang Nick Schenk lediglich der, zugegebenermaßen umjubelte, Ehrentreffer für die Gäste, die letztlich mit 1:5 verloren. Dennoch hob Jens Wiedenmann das Positive der Saison hervor. „Wir haben mit der Meisterschaft und dem Pokalsieg das Double geholt. Der Aufstieg wäre nur noch ein Bonus gewesen“, so der Trainer der SG Sontheim/Hermaringen.