Nach vier erfolgreichen Spieltagen in der Fußball-Oberliga mussten die Sportfreunde Dorfmerkingen beim 1. CfR Pforzheim ihre erste Niederlage hinnehmen. Den Schützlingen von Trainer Helmut Dietterle stand schon nach fünf Minuten zweimal Fortuna zur Seite, als Torjäger Catanzano und wenig später Münst knapp am Dorfmerkinger Gehäuse vorbeischossen. Dadurch wurden die Sportfreunde wachgerüttelt und bis zur Pause waren es Gallego, Weiß und Eiselt, die den Dorfmerkinger Führungstreffer auf dem Fuße hatten. Auf der Gegenseite indes scheiterten die Gastgeber nach 25 Minuten knapp.

Im zweiten Durchgang blieb die Partie ausgeglichen – bis zum Führungstreffer in der 65. Minute: Weiß verlor das Leder in der gegnerischen Hälfte und nach einem schnellen Konter vollstreckte Catanzano. Treffer Nummer zwei für Pforzheim (71.) passierte ähnlich: Dieses Mal war es Nietzer, der das Leder vertändelte.

In einer bis zum Schlusspfiff spannenden Partie, in der der Unparteiische noch zwei aus Sicht der Sportfreunde unnötige rote Karten verhängte, kam es in der dritten Minute der Nachspielzeit wegen eines Missverständnisses zwischen Keeper Zech und Schiele noch zum 3:0.

Dorfmerkingen: Zech, Schmidt (72. Renner), Brenner, Janik, Feil (72. Gunst), Eiselt, Nietzer, Gruber, Schiele, Weiß (84. Fürst), Gallego (75. Schweizer)