Neresheim kommt beim Aufsteiger unter die Räder. Die Anfangsphase ließ die Gäste noch auf einen erfolgreichen Tag hoffen, denn sie hatten die erste große Chance des Spiels: Marianek kam über die rechte Seite durch, doch sein Schuss wurde soeben noch von der Linie gekratzt.

In der zehnten Minute erzielten die Hausherren dann mit der ersten Chance den gut herausgespielten Treffer zum 1:0. Nur etwa eine Minute später folgte nach einem Freistoß bereits das 2:0. Im weiteren Verlauf gestaltete sich die erste Halbzeit dann ausgeglichen, doch es fielen keine weiteren Treffer.

Auch in der zweiten Halbzeit schienen die Gäste zunächst noch daran zu glauben, in Plattenhardt etwas mitnehmen zu können. Doch innerhalb von sechs Minuten zerfiel die Mannschaft in ihre Einzelteile. Nach dem 3:0 folgte nur drei Minuten später das 4:0 und wiederum drei Minuten später erhöhten die Hausherren auf 5:0.

Mit einfachsten Mitteln war der SVN in dieser Phase auszuspielen und jeder lange Ball und jede Flanke sorgten für große Gefahr. In der Folge versuchten die Gäste Schadensbegrenzung zu betreiben und das Spiel zu beruhigen. Einen dicken Fehler erlaubte sich die Mannschaft dann aber doch noch sodass Plattenhardt mit dem 6:0 den Schlusspunkt setzte.

Eine turbulente Woche in Neresheim mit der Trennung vom Kapitän Denis Werner und seinem Bruder Amir (Bericht folgt) endete also mit einer sehr deutlichen Niederlage. In der kommenden Woche hat die Mannschaft im Heimspiel gegen Ebersbach dann die Chance auf Wiedergutmachung.
SV Neresheim: Aubele; Cutura; Lukina; Hajtic; Wanner; Bühler; Cay; Mayer; Marianek; Mango (80. Schmidt)

; Fischer (69. Jakobschy)