Nach der 0:7-Pleite im Pokal wechselte Neresheims Trainer Manfred Raab in Bonlanden auf zwei Positionen: Für Yannick Knaus rückte Neuzugang Ibrahim Hajtic in die Viererkette, Max Wanner ging dafür auf die linke Seite, und für Jens Jakobschy kam Oguzhan Cay in die Startelf.

Gleich in der Anfangsphase attackierten die Gastgeber sehr hoch und machten Druck. Gerade, als der Druck etwas nachließ, und die Gäste besser in die Partie fanden, fiel das kuriose 1:0. Trotz Abseits – die Gäste hatten das Spiel schon eingestellt – ließ der Schiedsrichter laufen und Caglar Celiktas traf. Der SV antwortete aber durch Denis Werner mit dem Ausgleich.

Bis zur Pause blieb es ausgeglichen, jedoch waren die Gastgeber stets einen Tick gefährlicher. Kurz nach der Pause fiel dann auch das 2:1: Nach einer Ecke kam Ugur Yilmaz freistehend zum Kopfball. Doch wieder dauerte es nicht lange, bis die Neresheimer antworteten: Werner setzte auf der rechten Seite Dominik Pfeifer ein, der mit einer präzisen Flanke den freistehenden Andreas Mayer bediente, welcher per Flugkopfball den erneuten Ausgleich erzielte.

Es sollten Standards bleiben, die die Neresheimer zur Verzweiflung brachten. Nach einem Freistoß war es Celiktas, der zur dritten Bonlandener Führung einköpfte (57.). Zehn Minuten später kam die Vorentscheidung. Nach einem Ballverlust des SV schalteten die Hausherren schnell um, setzten Fabio Andretti in Szene, der das 4:2 schoss. Der SVN versuchte noch mal alles, um ins Spiel zurückzukommen, doch zwei große Chancen wurden vergeben.

Den Schlusspunkt setzte erneut Celiktas, der wieder nach einer Ecke zum 5:2-Endstand traf. 

Die Partie war aus SV-Sicht nicht so klar, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Wie schon im Auftaktspiel der vergangenen Saison waren es vor allem die Standards, bei denen die Neresheimer Hintermannschaft große Probleme hat. Unterm Strich war der Sieg für Bonlanden jedoch verdient, da sie über die gesamte Spieldauer die etwas gefährlichere und aggressivere Mannschaft waren.

Die Chance, es besser zu machen, und die ersten Punkte in der neuen Saison einzufahren, hat der SVN am kommenden Samstag im ersten Heimspiel der Saison ab 15.30 Uhr gegen den 1. FC Frickenhausen.

SV Neresheim: Aubele, Joos (76. Jakobschy), Lukina, Hajtic, Wanner,  Cay (76. Knaus), Bühler, Mayer, Pfeifer, Marianek (82. Dedic), Werner (84. Fischer)