Nach zuletzt ansprechenden Leistungen war Sontheim gegen Buch in der ersten Halbzeit nicht wiederzuerkennen und lag nach einer mehr als enttäuschenden Vorstellung bereits nach einer guten halben Stunde hoffnungslos mit 0:4 im Hintertreffen.

Eigentlich vom Anspiel weg musste man das erste Gegentor hinnehmen. Nach einem weiten Einwurf und anschließender Kopfballverlängerung war Markus Bolkart per Kopf zum 1:0 erfolgreich. In der zwölften Minute erzielte Sören Paul mit einem platzierten Flachschuss aus 16 Metern das 2:0 für Buch.

Buch völlig unbedrängt

Nachdem Timo Leitner in der 27. Minute von der Mittellinie völlig ungestört Richtung Sontheimer Gehäuse marschieren konnte, erhöhte er mühelos auf 3:0 für die Gastgeber. Nur fünf Minuten später war dann Buchs Torjäger Manuel Schrapp zur Stelle, der mit einem Kopfballtreffer zum 4:0 erfolgreich war.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem FV dann zwar, das Ergebnis noch etwas verträglicher zu gestalten, allerdings waren die Gastgeber nie in ernsthafter Gefahr, den deutlichen Vorsprung noch zu verspielen. Mit einem Freistoßtreffer aus 22 Metern gelang Daniel Gentner in der 49. Minute der Treffer zum 1:4 und nur zwei Minuten später setzte Tim Urban den Ball per Kopf nur knapp über das Gehäuse der Gastgeber.

In der 80. Minute war es dann erneut Gentner, der nach einer Flanke von Jorgo Kentirdis mit einem Kopfball den 2:4-Endstand erzielte.

Sontheims Trainer Sebastian Knäulein bemängelte natürlich das äußerst schwache Auftreten seiner Mannschaft im ersten Spielabschnitt, die durch diese Niederlage die Möglichkeit verpasste, sich etwas aus den unteren Tabellenregionen zu befreien.

Am kommenden Sonntag ist der TSV Weilimdorf in Sontheim zu Gast.
FV Sontheim: Reinelt – Kropp (71. Frickinger), Leoff, R. Färber, Kastler (46. Bolcek) –  Hörger (81. Böhm) Kentiridis, Gentner, Mack – Urban (69. Ertle),Gläser