TSG: / Uwe Gobbers Gegen den Landesliga-Absteiger Germania Bargau gab es eine unglückliche 0:1-Niederlage.

Die TSG Schnaitheim unterlag dem Landesligaabsteiger Germania Bargau unglücklich mit 0:1. In einer zerfahrenen und chancenarmen Partie hatten die Gäste das bessere Ende für sich.

Auf tiefem, nassem Herbstboden empfing die TSG den Gegner aus dem Gmünder Vorort mit einer Änderung in der Startformation gegenüber der Nullnummer in Schwabsberg. Sebastian Holz lief anstelle von Lukas Laible auf, der zunächst auf der Bank Platz nahm. Verletzungsbedingt musste TSG-Coach weiterhin auf Maximilian Dandl verzichten, auch für Wolfgang Spahr und Sven Peichl kam ein Einsatz nicht in Frage.

Es war eine zähe Begegnung, die sich auf dem herbstlichen Moldenberg abspielte. Der schwierige Untergrund sorgte für einige Fehlpässe, sodass es bis zur 21. Minute dauerte, bis Bargau die erste Torchance des Spiels verbuchen konnte. Ses, bis dato Bargaus bester Torschütze mit sieben Treffern, lief alleine auf TSG-Keeper Heiko Karnisky zu, scheiterte aber am gut herauslaufenden Schlussmann.

Auf der Gegenseite war es ein gut gezielter, aber ebenso gut von FCB-Torwart Heindl entschärfter Freistoß von Hannes Hommel in der 44. Minute, der die Führung hätte bringen können.

Nach dem Seitenwechsel wurde es nicht viel ansehnlicher, außer dass Bargau eine der ganz wenigen Chancen zum 0:1 nutzen konnte. Ein schnell ausgeführter Freistoß brachte Tabori in Schussposition, der Karnisky keine Chance ließ (53.). Schnaitheim musste nun öffnen, wodurch sich Bargau Räume boten. Glück für Schnaitheim, dass Hachem in der 67. Minute knapp neben den Kasten zielte.

So aber blieben die Hausherren im Spiel und erhöhten den Druck. Beste Chance hatte dabei Hannes Hommel in der 77. Minute, als er nach guter Flanke über das Tor köpfte.

Ansonsten gelang es Germania Bargau, die Schnaitheimer Angreifer immer im letzten Moment zu blocken, sodass keine weiteren zwingenden Tormöglichkeiten mehr zustande kamen, auch wenn die Schnaitheimer insgesamt ein optisches Übergewicht hatten.

TSG: Karnisky, Kirsch, Holz, Weireter (46. Laible), Kolb, Wegele, Braig, Hommel, Schoger (60. Sesay), Kardas, T. Peichl (90. Bartak)