Am Freitagabend steht der vierte Spieltag in der Fußball-Bezirksliga an und die sechs Teams aus dem Landkreis Heidenheim sind wieder gefragt.

Bei der SG Heldenfingen/Heuchlingen läuft es zur Zeit bestens: Alle sechs Pflichtspiele – drei in der Liga, drei im Bezirkspokal – hat die Mannschaft von Trainer Daniel Mack gewonnen. Was das mit Neuzugang Nico Hering zu tun hat und warum Mack jetzt auf die Euphoriebremse tritt:

Trotz zwei Siegen in drei Spielen ist Trainer Patrick Bartak mit dem VfL Gerstetten noch nicht ganz zufrieden. Was er außerdem zur Situation im Sturm sagt, nachdem Top-Neuzugang Özcan Toklucu weiterhin ausfällt:

Mit dem 1:0-Sieg gegen Bettringen hat der SC Hermaringen gezeigt, was er drauf hat. Doch jetzt steht am Freitag das Derby gegen die TSG Schnaitheim an. Warum Trainer Roland Häge trotzdem optimistisch ist und auf welchen Spieler er im Besonderen setzt:

Bei der TSG Schnaitheim hat man nicht erwartet, dass Hermaringen gegen Bettringen so stark aufspielt. Wie Trainer Thomas Lieb sein Team auf das Derby vorbereitet hat:

Die TSG Nattheim ist am Freitag in Bettringen zu Gast: Obwohl Bettringen als Favorit gehandelt wird, holte das Team bislang erst drei Punkte. So schätzt TSG-Trainer Maximilian Laible die Chancen seiner Mannschaft ein:

Zweimal 0:4 verloren, einmal 4:0 gewonnen – was es beim TV Steinheim wohl dieses Mal wird? Coach Karl Macionczyk erklärt, warum es gerne so weitergehen könnte:

Mehr lesen über den Fußballbezirk Ostwürttemberg.