Alles begann ganz ruhig: Erst nach 17 Minuten setzte der Ball einmal auf dem Steinheimer Querbalken auf. In der 19. Minute zog Gül einen Freistoß gefährlich vors Tor, aber nicht nur in dieser Szene hatte Bargau die Lufthoheit: Es folgten zwei gute Kopfballchancen. Auch kurz vor der Pause musste Viceconte noch mal für die Steinheimer Gäste auf der Linie klären.

So ging es in der zweiten Halbzeit weiter, als der FC Bargau in der 48. Minute wieder durch Hager ganz knapp am Tor vorbeizielte. Der erste Treffer zeichnete sich ab und fiel schließlich auch in der 54. Minute: Ein Freistoß der Bargauer wurde durch einen Kopfball aufs Tor gelenkt. Hirsch parierte, doch Schiefgen schaltete am schnellsten und schob den Ball über die Linie. Der Abpraller führte zum 1:0 für die Gastgeber.

Steinheim probierte alles, doch zu selten wurden die Angriffe bis nach vorne sauber ausgespielt. Bargau profitierte von Ballverlusten des TV und hätte in der 56. und 58. Minute zweimal erhöhen können. Ein guter Hirsch im TV-Tor rettete den knappen Rückstand. Die einzige Torchance der Gäste in der zweiten Halbzeit hatte Gül, als der gegnerische Keeper den Ball fallen ließ. Er kam jedoch nicht in Abschlussposition.

In der 71. Min. konnte Hirsch in einer 1:1-Situation ein Gegentor noch bravourös verhindern, aber in der 82. Minute fiel dann doch die Entscheidung: Einen schnellen Gegenangriff über wenige Stationen schloss Jablonski mit einem satten Schuss aus 16 Metern zum 2:0-Endstand ab. Steinheim fehlten die Mittel in der Offensive, um diesen Rückstand noch wettmachen zu können. Harald Haslanger
TV Steinheim: Hirsch, Mayer, Wiest, Kondoski, Viceconte (59. Schrodi), Rehorsch (32. Demir), Sakacilar, Toth, Sahan, Maihofer (87. Ergovan), Gül (78. Rousseau)