AC Milan Heidenheim – FV Sontheim/Brenz 0:5 (0:2) Eine klare Niederlage kassierte der AC Milan Heidenheim im Heimspiel gegen den FV Sontheim/Brenz. Die Gäste führten bereits nach fünf Minuten durch Matuschek und Urban mit 2:0. Einige Wechsel später machten sie den Sack zu. Funk, Mack und Gläser erzielten weitere Tore zum 5:0-Endstand. Die Gastgeber bleiben damit, bei einem Torverhältnis von 1:29, auch im siebten Spiel ohne Punkte.
AC Milan: Tandjigora, Comor, Kirsch, Kentiridis, Zahirovic, Lo Giudice, Sabino (60. Statovci), Martin (32. Ott), Etoundi, Cuckovic (70. Aversente), Cutic
FV: Reinelt, Sapper, Mack, Gentner, Färber, Sparr (58. Funk), Färber (55. Leoff), Höger, Urban, Matuschek, Horsch (58. Gläser)


SC Hermaringen – 1. FC Germania Bargau 0:3 (0:0) Trotz einer ordentlichen Leistung ging der SC gegen Bargau wieder leer aus. Stand es zur Halbzeit, nach ausgeglichenem Spielverlauf, noch 0:0, kassierte man nach der Pause den ersten Treffer. Bis zur 60. Minute konnten die Gäste die Führung auf 3:0 ausbauen. Trotz guter Chancen reichte es am Ende nicht einmal für den Ehrentreffer, der mehr als verdient gewesen wäre. Der SC bleibt damit auch am siebten Spieltag weiter punktlos bei 6:33 Toren.
SC: Braunmiller, Baur, T. Merkle, Hatzenbühler (69. Groll), Krancher (61. J. Reiber), Stegmaier, Killgus, Rekittke, M. Staudenmeyer (63. Baß), Eberhardt, Häberle (61. L. Staudenmeyer)


SG Heldenfingen/Heuchlingen – DJK-SG Schwabsberg-Buch 3:3 (2:0) Die Gäste machten von Beginn an Druck, doch dann konnte die SG durch Acikgöz in Führung (16. Minute) gehen. Nur zwei Minuten später erhöhte Acikgöz nach einem schönen Ball auf 2:0. Die SG spielte weiter auf Angriff, vergab aber hochkarätige Konterchancen. Durch einen Fehler in der Abwehr konnten die Gäste auf 1:2 (58. Minute) verkürzen. Nach einem stark gespielten Ball von Baur, den Schmid in der 66. Minute verwandelte, konnte die SG den alten Abstand wiederherstellen. Es folgte aber ein offener Schlagabtausch, bei dem die Gäste innerhalb von zwei Minuten den Spielverlauf durch einen Doppelschlag auf den Kopf stellten und den Endstand erzielten.
SG: Nannt, Baur, Usenbenz, Grüner, Preßmar, Rothfuß, Arslanovic, Schmid, Pfeiffenberger (76. Koc), Hering, Acikgöz


TV Straßdorf – VfL Gerstetten 4:1 (1:0) Eine deutliche und unerwartete Niederlage musste der VfL beim Aufsteiger hinnehmen. Nach einer roten Karte in der 24. Minute gegen Fabrizio Lo Giudice (Notbremse) musste der VfL in Unterzahl agieren. Nach dem 1:0 der Gastgeber kurz vor der Pause hatte der VfL mehr Spielanteile, agierte aber nicht zwingend genug. Die Gastgeber dagegen spielten eiskalt ihre Konter aus und schenkten dem VfL noch drei Tore ein. Der Ehrentreffer gelang Meli Evrensel in der 90.
VfL: Tokmak: Warzecha, Kässmeyer, Coban (67. Manap), F. Lo Giudice, Yasar, Kulaksiz, Güler, Evrensel, Yoldas (86. Hogh), S. Lo Giudice