In der 8. Minute überwand ein Lauchheimer den SG-Keeper Renner zum 1:0. Kurze Zeit später konnte Lauchheim die Führung ausbauen. In der 25. dann die Chance für Heldenfingen/Heuchlingen: Ein Freistoß von Grüner wurde in die Mitte geklärt, wo Seitz nur noch zum 1:2-Anschlusstreffer einschieben musste. Kurz vor dem Halbzeitpfiff trafen die Lauchheimer nach einem Eckball zum 3:1.

Nach Wiederanpfiff hob Acikgöz den Ball auf Hering, der nicht zu stoppen war und auf 2:3 verkürzte. In der 64. erhöhte Lauchheim nach Eckball auf 4:2. In der 73. gab es Strafstoß für Lauchheim, welcher von Renner souverän gehalten wurde, dennoch fiel in der 84. das 5:2. Grüner konnte in der 90. Minute noch per Freistoß auf 3:5 verkürzen.

SG: Renner, Usenbenz, Wirth, Baur (60. Lotter), Jeßberger (60. Pfeiffenberger), Hiller (79. Schmid) Grüner, Seitz (34. Gassner), Hering, Acikgöz, Mauthner

Fußball-Bezirksligist VfL Gerstetten Sehenswerte Nullnummer in Gerstetten

Gerstetten

Fußball-Bezirksligist SC Hermaringen Hermaringen ist hoffnungslos unterlegen

Hermaringen

Steinheim