Heidenheim / Annette Hof Die Niederlage gegen Tettnang schmerzte doppelt.

In der Oberliga verloren die B-Juniorinnen des FFV Heidenheim daheim 0:2 gegen den Tabellenzweiten Tettnang. Die Niederlage schmerzt doppelt, weil sich Amelia Walter verletzt hat und wohl länger ausfallen wird.

Der FFV war dem Gegner ein weiteres Mal ebenbürtig. Der Unterschied: Die Cleverness im Abschluss fehlte. Besser machten es die Gäste. In der siebten Minute war die Abwehr des FFV noch unsortiert und so köpfte Gästespielführerin Alicia Serafini den präzisen Ball nach der ersten Ecke völlig freistehend ein. Kurz darauf hatte Anna Carola die Chance zum Ausgleich, aber ihr Freistoß ging knapp am Tor vorbei.

Stattdessen legte Tettnang nach (14.). Eiskalt nutzte Teresa Prosen eine weitere Schwäche in der Abwehr des FFV und lies der guten Torfrau Deborah Selitaj keine Chance. Tettnang schaltete einen Gang zurück und lies die Heidenheimerinnen kommen. Diese bekamen Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben.
FFV: Deborah Selitaj, Nina Schirrotzki, Sofia Mayer, Madeleine Linder, Hanna Prüssing, Sina Schnurr, Anna Carola, Amelie Weber, Julia Werdich, Verena Ehnis, Amelia Walter, Sofia Wolf