Die U 17 des FFV Heidenheim unterlag dem TSV Tettnang mit 0:2, auch wenn sie ihre Farben sehr aufopferungsvoll vertreten haben. Es war eine starke „Abwehrschlacht“ mit einer gut aufgelegten FFV-Torspielerin, an der die Tettnangerinnen oftmals verzweifelten. Die erst 13-jährige Emilia Kummer gab ihr Debüt im Tor in einem Pflichtspiel und verbesserte sich von Minute zu Minute.

Das 1:0 für die Heimmannschaft in der 17. Minute war verdient. Der FFV verteidigte danach geschickt und erspielte sich gelegentlich Möglichkeiten nach vorne, jedoch ohne den gewünschten Torerfolg.

Das 2:0 (76.) fiel aus einem Gestocher in der FFV-Hintermannschaft heraus kurz vor Spielende.

Herauszuheben ist eine geschlossene kämpferische Leistung des gesamten FFV-Teams. Das nächste Heimspiel bestreitet der FFV gegen den Meisterschaftsfavoriten FV Hegau.
FFV: Kummer, Kastner, Mayer, Linder, Brodbeck, Selitaj, Besler, Walter, Prüssing, Bärtl, Rebhan, Leggio, Roos