Stuttgart / pm Die A-Junioren des 1. FC Heidenheim trennten sich von den Stuttgarter Kickers mit 0:0.

Bei den Stuttgarter Kickers, dem Tabellenvorletzten der Bundesliga Süd/Südwest, wurden die Angriffe des 1. FC Heidenheim zu Beginn der Partie immer wieder im letzten Drittel gestoppt, ohne torgefährlich zu werden. Die Kickers agierten kompakt und versuchten die Räume vor dem Strafraum zu schließen. Trotzdem ergaben sich Lücken, die der FCH aber nicht wirklich ausnutzen konnte. Nach ein paar gefährlichen Standardsituationen der Gastgeber ging es ohne Tore in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel geprägt von vielen individuellen Fehlern in der technischen Ausführung sowie in der taktischen Verhaltensweise. Dies führte dazu, dass Heidenheim immer wieder schwere Ballverluste hatte und nicht wirklich torgefährlich werden konnte. Ab der 75. Minute kamen die FCHler dann zu spät besser in die Partie und mussten sich mit dem 0:0 begnügen. Nach zuvor fünf Auswärtsniederlagen war das aber der erste Punkt auf fremden Platz. FCH: Ramaj – Swiderski (69. Maurer), Glaser, Hellmann, Ender, Owusu (55. Stark), Kilic (86. Perosevic), Sessa, Mollo (59. Gueli), Ramusovic, Brändle