Unter Flutlicht startete die SG Heldenfingen/Heuchlingen am Freitagabend abwartend in das Auswärtsspiel bei der TSG Hofherrnweiler/Unterrombach II. Die erste gefährliche Aktion des Spiels führte direkt zur 1:0-Führung für die SG.

Nach einem Ballgewinn von Lukas Preßmar spielte sich dieser mit Mathis Schmid auf der linken Seite durch und flankte auf Nico Hering ins Zentrum. Dieser wich auf den Flügel aus und servierte den Ball zurück auf Mathis Schmid, der freistehend zur Führung einköpfte (19.).

Individuelle Fehler führen zu Toren

Im Anschluss führten zwei individuelle Fehler auf beiden Seiten zu den nächsten Toren. Zunächst glichen die Gastgeber aus, nachdem der letzte Mann der SG ausrutschte. Hofherrnweilers Deniz Aldic nutzte die Chance und erzielte den Ausgleich (25.)

Die erneute Führung der SG ging auf die Kappe von TSG-Keeper Stylianos Tentonis. Der Schlussmann griff bei einer Hereingabe von Mathis Schmid daneben, sodass der Ball ins Tor trudelte (35.).

SG nach der Pause defensiv gefordert

In der zweiten Halbzeit drückten die Gastgeber auf den erneuten Ausgleich, die SG stemmte sich aber mit mannschaftlicher Geschlossenheit dagegen und verteidigte den knappen Vorsprung. So blieb es bis zum Schluss spannend, Keeper Manuel Renner hielt seinen Kasten im zweiten Abschnitt sauber und bescherte der SG den ersten Saisonsieg.

SG Renner – Baur, Rothfuß, Usenbenz, Wirth, L. Preßmar (57. Koc), Pfeiffenberger (88. Hiller), Arslanovic, Schmid, Acikgöz (92. Nagel), Hering