Nattheim / Moritz Speth Die TSG Nattheim besiegte Germania Bargau mit 4:1.

Eine fulminant aufspielende Nattheimer Mannschaft besiegt Germania Bargau mit 4:1. Wie ausgewechselt trat das Team an: Frühes Pressing, schnelles Umschaltspiel, und ein überragender Patrick Brümmer waren zu viel für die Gäste.

In der 16. Minute hatte Moritz Lankes das 1:0 bereits auf dem Fuß, sein Schuss ging allerdings knapp vorbei. In der 20. Minute hatte dann Brümmer zwei Chancen zum 1:0, doch beide Male verfehlte der Ball hauchdünn den Kasten. Besser machte er es in 32. Minute, als er sich auf der rechten Seite durchsetzte und den Ball scharf in die Mitte spielte, wo Franz Fischer lauerte. Ein Bargauer Verteidiger versuchte, noch zu klären, und schob den Ball dabei selbst über die Linie. Docha uch Brümmer selbst kam zu seinem Torerfolg. Der stark spielende Johannes Scherer setzte sich über rechts durch und legte anschließend überlegt auf Brümmer quer. Dieser musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Von Bargau kam in der ersten Halbzeit nichts, weshalb es mit 2:0 in die Pause ging.

In Hälfte zwei bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Nattheim machte Druck und hatte gleich zweimal die Chance, die Führung auszubauen. Dies machte dann Fischer in der 54. Minute, als er nach einem Eckball den Ball mit der Brust über die Linie brachte.

Bargau kam in der 59. Minute durch einen direkten Freistoß von Kevin Hegele noch einmal ran. Nattheim übernahm aber auch anschließend wieder das Zepter und erzielte in der 81. Minute nach einer schönen Kombination über Brümmer und Marco Pfeffer durch Fabian Horsch das 4:1. Die TSG ließ anschließend nichts mehr anbrennen und holte sich den ersten Sieg der Saison.

Die Aufstellung der TSG Nattheim

Hirschmann, Horsch Fabian, Lankes, Horsch Florian, Horsch Maximilian (83. Burr), Scherer (86. Blum), Fischer, Frank, Wagner (73. Zimmermann), Lo Giudice (62, Pfeffer), Brümmer