Steinheim / Nadine Rau Über die Relegation sollte es nicht sein, doch jetzt wird in der Regionenliga noch ein Plätzchen frei.

Noch am Sonntag war die Enttäuschung nach dem 0:3 gegen Mögglingen groß, hatten sich die Steinheimer Fußballerinnen damit schließlich den Aufstieg in die Regionenliga verspielt. Jetzt aber lautet die frohe Kunde: Der TV Steinheim steigt doch auf. Die Mannschaft vom Trainerteam Anton Heilig und Johannes Adler lässt sich diese Chance nicht entgehen. „Jetzt haben wir uns umsonst geplagt“, scherzte Adler, und bestätigte: „Wir möchten das gerne annehmen.“

Zu dem freien Platz in der Regionenliga, in der kommende Saison auch die Sontheimerinnen spielen werden, kam es deshalb, weil die Spielgemeinschaft TSV Albeck/SV Ballendorf in die Landesliga aufsteigt und der Absteiger aus der Landesliga wiederum nicht in die Regionenliga 3 absteigt. Damit spielen in der Bezirksliga kommende Saison als Kreisvertreter nur noch der RSV Hohenmemmingen und der FC Härtsfeld.

Steinheim hat vor vielen Jahren schon einmal in der Regionenliga gespielt. „Damals haben wir aber kein Spiel gewonnen“, so Adler. Für die neue Runde hofft er, dass noch zwei bis drei Spielerinnen dazukommen und den Kader erweitern. Einige seien schon im Training gewesen. Apropos Training. Diese Woche wird, anders als am Sonntag noch geplant, nicht mehr trainiert.