Heidenheim / nr Die Heidenheim Heideköpfe werden frühestens Mitte Juli spielen. Gut vorbereitet wären sie bereits.

Der Saisonstart in der Baseball-Bundesliga ist ein weiteres Mal verschoben worden. Dabei warten die Heidenheim Heideköpfe schon sehnlichst darauf, endlich spielen zu können. Der ursprünglich auf den 27. Juni angesetzte Bundesliga-Saisonstart wurde vom Deutschen Baseball- und Softball-Verband erneut gestrichen. Insbesondere aufgrund der behördlichen Verlängerung der Kontaktbeschränkungen bis zum 29. Juni kann aktuell immer noch kein sicheres Datum des Saisonstarts genannt werden.

Die Heidenheim Heideköpfe haben beim Verband aber bereits gemeldet, ihre Teams in der ersten und zweiten Bundesliga (U 23) zur Not auch ohne Zuschauer antreten zu lassen, um überhaupt in die Saison starten zu können.

Durch ein kontinuierlich gesteigertes Training mit athletischen Schwerpunkten unter der Leitung von Heideköpfe-Athetiktrainer Markus Winkler und Stützpunkttrainer Hannes Hirschberger fühlen sich die HSB-Baseballer bestens vorbereitet und brennen darauf, ihr weiter verbessertes Spielvermögen in den beiden Bundesligen zu zeigen und den Deutschen Meistertitel aus 2019 zu

verteidigen.

Ein endgültiger Spielmodus der Saison 2020 wird von Verbandsseite her festgelegt, sobald klar ist, wie viele Vereine am Spielbetrieb tatsächlich teilnehmen und wann die Saison gemäß den behördlichen Vorgaben gestartet werden kann. Frühest möglicher Zeitpunkt ist nun der 18. Juli.

Angesichts der allgemeinen Witterungsbedingungen in Deutschland soll die Saison gemäß der spielleitenden Stelle beim Verband spätestens am Wochenende des 24. und 25. Oktober enden.