Heidenheim / Nadine Rau Der Mannschaft um Trainer Kornelius Holl gelang zum Saisonende noch ein Split in Neuenburg.

Die zweite Mannschaft der Heidenheim Heideköpfe hat in der zweiten Bundesliga ihre letzten Spiele der Saison bestritten. In Neuenburg und damit bei einer der Spitzenmannschaften der Liga gelang der Truppe zunächst ein 13:3-Sieg. Beim zweiten Spiel über sieben Innungs mussten sich die Heidenheimer dann geschlagen geben. Das allerdings knapp: Am Ende gewannen die Hausherren mit 6:5. Somit blieb am Ende alles wie vor der Begegnung: Die Neuenburger sicherten sich den Vizemeistertitel, Heidenheim landete auf dem dritten Platz.