Heidenheim / Thomas Jentscher Nach dem 8:2 der Heidenheimer Baseballer gegen Paderborn am Samstag fehlt nur noch ein Sieg zum Erreichen des Halbfinals.

Mit dem ungefährdeten 8:2-Sieg am Samstagnachmittag haben sich die Heideköpfe einen Matchball erarbeitet. Die Heidenheimer dominierten die Partie gegen die Paderborn Untouchables im heimischen Ballpark von Beginn an. Werfer Mike Bolsenbroek zeigte erneute eine glänzende Vorstellung, ließ lange Zeit kaum einen Spieler der Gäste auf Base.

Auf der anderen Seite vergaben die Heidenheimer zwar einige Chancen, setzten Paderborns Pitcher Daniel Thieben aber konsequent unter Druck und punkteten in den ersten drei Innings je einmal – darunter durch einen Homerun von Ludwig Glaser. Vier Punkte im fünften Durchgang brachten dann die Vorentscheidung. Bolsenbroek wurde erst ganz am Schluss etwas müde, die letzten beiden Aus besorgte Logan Grigsby.

Weiter geht es am Sonntag um 13 Uhr mit Spiel vier. Wenn die HSB-Baseballer erneut siegen, stehen sie im Halbfinale, siegt Paderborn gibt es gleich im Anschluss ein Entscheidungsspiel.