Paderborn / Edgar Deibert Letztlich mussten sich die Heideköpfe mit einem Sieg in den zwei ersten Spielen des Viertelfinales begnügen.

Nun wird es ernst in der Baseball-Bundesliga. Vizemeister Heidenheim ist am Wochenende mit einem Sieg und einer Niederlage ins Viertelfinale bei den Untouchables Paderborn gestartet (best of five).

Am Samstag, 29. Juni, setzten sich die Heideköpfe deutlich mit 10:0 durch und benötigte dafür nur sieben Innings (Abbruchsieg). Dabei überragte Werfer Mike Bolsenbroek mit zwei Hits und zehn Strikeouts. Im sechsten Durchgang sorgte Fernando Escarra zudem mit einem 3-Run-Homerun für die Vorentscheidung an diesem Tag.

Am Sonntag mussten sich die Heidenheimer mit 10:13 geschlagen geben. Dabei geriet die Partie zu einem wahren Krimi. Nach einem 2:5-Rückstand gingen die Gäste zwischenzeitlich im siebten Inning sogar mit 7:5 in Front und führten im achten mit 10:8, ehe Paderborn zurückschlug.

Die Spiele drei und vier werden am Samstag, 6. Juli, (14 Uhr, Ballpark) und Sonntag, 7. Juli (13 Uhr) in Heidenheim ausgetragen. Gewinnen die Gastgeber beide Partien, ziehen sie ins Viertelfinale ein.

Ein ausführlicher Bericht folgt.